Nachhaltige Produkte aus Seegras

Viele Menschen möchten nachhaltiger konsumieren, denn die Gesundheit der Umwelt und die Erhaltung der Rohstoffe betrifft uns alle. Da liegt es nahe, auf Produkte aus Seegras zurückzugreifen, die nachhaltig hergestellt wurden und qualitativ überzeugen.

Seegras – ein unterschätztes Gewächs

Seegras wächst unter der Wasseroberfläche. Man findet es sogar in Tiefen von bis zu 15 Metern, wo kaum noch andere Pflanzen aufgrund des mangelnden Lichts überleben.
Das klassische Seegras verfügt über 16 verschiedene Unterarten, die sich allesamt in Nuancen unterscheiden. Deshalb wird es oft mit anderen Pflanzen verwechselt. Die Pflanze wächst übrigens vorwiegend in Salzwasser, weshalb man sie eher beim Urlaub am Meer entdecken kann als in heimischen Gewässern.
Bis vor kurzem wurde loses Seegras an Stränden aufgesammelt und vernichtet, weil man es für wertlosen Abfall hielt. Inzwischen wissen es viele Hersteller und Verbraucher aber besser.

Deshalb ist Seegras nachhaltig

Seegras wächst schnell nach und es handelt sich um eine robuste Pflanze, die mit wenig Licht sowie Nährstoffen bestens zurechtkommt. Weil keine Schadstoffe enthalten sind, kann man dieses Material wunderbar zum Beispiel als Dämmstoff einsetzen, da es als effektiv und dennoch nachhaltig gilt.
Weil das Seegras geradewegs im Überfluss vorhanden ist und keinen speziellen Zweck erfüllt, kann man es mit einem reinen Gewissen zur Herstellung von Körben, Untersetzern, Dekorationen und vielem mehr verwenden.
Zum Anbau dieses modernen Rohstoffs werden keine Flächen verschwendet, die man womöglich düngen oder anderweitig belasten müsste. Zudem eignet sich Seegras sehr gut für Allergiker, weil es weder die Atemwege noch die Haut reizt. Sogar gegen Schimmel und allerlei Schädlinge ist es weitestgehend resistent.

Diese Produkte aus Seegras gibt es: Körbe, Taschen und mehr

Körbe aus Seegras werden nicht nur auf nachhaltige Weise hergestellt, sondern sie sehen auch sehr schön aus. Ob mit dekorativen Bommeln, mit Deckeln oder mit Haltegriffen an den Seiten – dieses Produkt ist vielseitig.
Die Körbe aus Seegras kann man entweder auf eine Kommode oder einen Tisch stellen, um sie dort als Dekoration zu verwenden oder man stattet offene Regale damit aus. Sollen Dinge verstaut werden, die weder zu viel Licht noch zu viel Staub abbekommen sollen, legt man sie im Korb aus Seegras ab. Das Regal sieht gleich viel aufgeräumter aus.
Seegras eignet sich aufgrund seiner hohen Stabilität und gleichzeitigen Biegsamkeit sehr gut zum Flechten. Stellt man Taschen daraus her, sind diese robust und schön anzusehen. Es gibt sie in vielen verschiedenen Designs und Größen. Vor allem zu sommerlicher Kleidung sehen sie leicht, verspielt und frisch aus.

Dekorationen und Verpackungen aus Seegras

Bei Läden für den Bastelbedarf oder online kann man Seegras kaufen. Wer Lust auf Basteln hat, der kann daraus Figuren, Schalen, Körbe und vieles mehr gestalten. Die Dekoration aus Seegras hat nicht jeder – daher haben die Kleinigkeiten einen gewissen Wiedererkennungswert und eignen sich als Geschenk.
Dass Verpackungen aus Plastik alles andere als gut für die Umwelt sind, ist bekannt. Seegras ist die Alternative zu Karton, Kunststoff und Co. Gerade für Nahrungsmittel bietet sich eine Verpackung aus Seegras an, weil sie die Lebensmittel länger frisch hält. Zudem sieht sie appetitlich aus.

Produkte aus Seegras pflegen

Seegras lässt sich mit einem weichen, fusselfreien Tuch einfach reinigen. Es ist unempfindlich gegenüber Hitze sowie Kälte. Deshalb dürfen sich Verbraucher sicher sein: Kauft man Körbe und andere Produkte aus Seegras, wird man diese lange nutzen können.
Scharfe Reiniger wirken sich ebenso negativ auf das Material aus wie eine starke mechanische Belastung.

Letzte Aktualisierung am 1.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell